Archiv der Kategorie: Suppen und Vorspeisen

Spargel-Erdbeer-Salat

Zutaten: 750 g weißer Spargel, 750 g grüner Spargel, Salz, 250 g Erdbeeren, 100 g Zucker, 100 ml weißen Balsamico, 2 EL Öl, 150 g Rucola, 2 EL Pinienkerne, 1 TL Basilikum getrocknet und frischen Basilikum nach Gusto  Zubereitung: Weißen Spargel schälen, untere Enden abschneiden. Grünen Spargel waschen, Enden abschneiden. Weißen Spargel in Salzwasser 15 Minuten garen, nach 5 Minuten Kochzeit den grünen Spargel zufügen.
Beeren halbieren oder vierteln.
Zucker karamellisieren, unter Rühren mit 100 ml heißem Wasser und heißem Essig ablöschen (Vorsicht, spritzt leicht), aufkochen, 5 – 7 Minuten köcheln. Mit Salz, Pfeffer und getrocknetem Basilikum würzen. Öl darunter schlagen.
Spargel abtropfen, Rauke und Spargel schön auf Tellern arrangieren. Die Beeren verteilen. Vinaigrette darüber gießen, bis zu 30 Minuten ziehen lassen.
Mit Pinienkernen bestreuen, Pfeffer darüber mahlen.

ZURÜCK

Obst- und Gartenbauverein Obernburg am Main / Impressum

Spargel mit Erdbeeren und Entenbrust

Zutaten (für 2 Portionen oder als Vorspeise für 4 Portionen):
300 g weißer Spargel, 300 g grüner Spargel, Salz u. Pfeffer, 2 Entenbrustfilets (à 200 g), 3 EL Öl, 250 g Erdbeeren, 1 kleiner Frisée, 1 unbehandelte Orange, 1/2 Bund Minze, 3 EL Mayonnaise, 150 g Schmand, 2 EL Mandeln (Blättchen geröstet), Pfeffer rosa grob gemahlen Zubereitung:
Spargel putzen und in ca. 4 cm lange Stücke teilen. In Salzwasser garen, abgießen und abschrecken.
Fleisch in Öl von jeder Seite ca. 7 Min braten, salzen und pfeffern. Erdbeeren putzen, in Scheiben schneiden, Salat zerteilen. Orangenschale in zesten abziehen, Frucht auspressen. Minze in Streifen schneiden, mit Schale, Mayonnaise und Schmand verrühren. Mit 3-4 EL Saft, Salz, und Pfeffer abschmecken. Filets aufschneiden, mit Salat, Spargel, Erdbeeren und Dressing anrichten. Mit Mandeln und Pfeffer bestreut servieren. ZURÜCK

Obst- und Gartenbauverein Obernburg am Main / Impressum

Möhrencremesuppe

Zutaten:
2 Kartoffeln, 5 Karotten, 2 EL Wasser, 3/4 l Brühe, 50 g gehackte Haselnüsse, 1/2 TL Saz, 1 Pr. Pfeffer, 8 Scheiben Lachs, 80 g Creme fraiche, DillzweigeZubereitung:
Kartoffeln und Karotten waschen, schälen und in Würfel schneiden. Wasser in einem Suppentopf erhitzen, Gemüse darin andünsten, mit der Brühe aufgießen und 15 Minuten garen lassen. Suppe pürieren. Die Hälfte der Haselnüsse dazugeben, mit Salz und Pfeffer würzen, absschmecken, in die Teller verteilen. Lachs in Streifen schneiden, am Rand der Teler dazugeben, die Creme fraiche auf die Teller löffelweise verteilen und mit Dillzweigen garnieren. Sofort servieren!

ZURÜCK

Obst- und Gartenbauverein Obernburg am Main / Impressum

Gurkencremesuppe

Zutaten: 2 mittelgroße Salatgurken, 1 EL Olivenöl, 1/2 l Wasser, Salz, Pfeffer, Saft einer halben Zitrone, 1 Knoblauchzehe, frisch gehackter Dill.

Zubereitung: Gurken waschen, schälen, Kerne mit einem Löffel herausschaben. In Scheibchen schneiden. Olivenöl in einem Topf erhitzen. Die geschälte, klein gehackte Knoblauchzehe kurz darin anbraten (sie sollte nicht bräunen). Gurken hinzufügen und ebenfalls kurz mitbraten. Mit Wasser ablöschen. In 15-20 Minuten weichkochen. Mittels Pürierstab wird die Gurkensuppe zur Gurkencremesuppe püriert. Abschmecken mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft. Mit fein gewiegtem Dill bestreut servieren.

Wissenswertes: Als geschmackliche und optische Ergänzung können Sie der Gurkencremesuppe noch etwas Kürbiskernöl hinzufügen.

Tipp: Auch als Soße für Nudeln eignet sich diese Gurkencreme hervorragend. Nudeln kochen, Gurkensoße unterrühren, mit geriebenem Parmesan würzen.

Wenn Sie das Rezept abwandeln möchten: Zucchinicremesuppe – wird genau so zubereitet nur statt Dill verwendet man Petersilie. Beide Suppen schmecken auch kalt ausgezeichnet. Guten Appetit!

ZURÜCK

Obst- und Gartenbauverein Obernburg am Main / Impressum

Feldsalat mit Nüssen

Zutaten:
2 EL Essig, 3 EL Öl, 4 EL Wasser, 1/2 TL Kräutersalz, 1/2 TL Zucker, 1 Msp. Senf, 4 – 5 Nüsse, 150 g Feldsalat

Zubereitung:
aus Essig, Öl, Wasser, Salz, Zucker und Senf eine Marinade rühren. Die Nüsse grob hacken und dazu geben. Den Salat öfter waschen, abseihen, putzen und kurz vor dem Essen zur Marinade geben und durchmischen.

ZURÜCK

Obst- und Gartenbauverein Obernburg am Main / Impressum

Beinwell-Brennnessel-Suppe

Zutaten: 4 Hand voll Brennnesseln, 4 Hand voll Beinwell, 2 – 3 EL Butter, 1 große Zwiebel, 1 l Gemüsebrühe, 4 – 5 mittelgroße Kartoffeln, Meersalz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, 1 Lorbeerblatt, 2 Hand voll Knoblauchsrauke, 1/8 l saure Sahne zum Verfeinern.

Zubereitung: Brennnesseln u. Beinwell reinigen und in feine Streifen schneiden. Anschließend in Butter zusammen mit einer gewürfelten Zwiebel andünsten und mit Gemüsebrühe aufgießen. Gewürfelte Kartoffelstückchen hinzugeben und weich köcheln. Die Suppe mit Salz, Pfeffer, Lorbeerblatt und Knoblauchsrauke würzen und mit saurer Sahne verfeinern.

ZURÜCK

Obst- und Gartenbauverein Obernburg am Main / Impressum

Annis Knödelsuppe

Zutaten für die Suppe: 3 EL Öl, 1 Zwiebel, 3 Kartoffeln, 2 Knoblauchzehen, 500 g gemischtes Gemüse (Gelbe Rüben, Lauch, Weißkraut, Bohnen, Paprika, Sellerie usw.), 1 scharfe Peperonischote (frisch oder getrocknet), 2 EL Tomatenmark, 1 EL Paprikapulver, 1 EL Mehl, Salz, Pfeffer, 1 1/2 l Wasser.

Zutaten für die Knödel: 150 g Mehl, 2 Eier, 1/2 TL Salz, Wasser.

Zubereitung: Das Gemüse putzen, waschen, schälen und in Streifen oder Würfel schneiden (weiches Gemüse, das schnell gart, schneidet man etwas größer). Die Peperonischote nur waschen. Das Öl heiß werden lassen und das Mehl hellgelb darin andünsten. Den Topf von der Platte ziehen und das Paprikapulver mit dem Mehl im Fett gut verrühren, unter weiterem Rühren das Wasser und die Gewürze hineingießen, das geschnittene Gemüse und das Tomatenmark zufügen. Das Ganze wieder auf die Herdplatte stellen und zum Kochen bringen. 10-15 Minuten kochen lassen, bis das Gemüse fast gar ist. In der Zwischenzeit das Mehl mit dem Salz mischen, die Eier hineingeben. Mit dem Handrührgerät klümpchenfrei anrühren und esslöffelweise so viel Wasser zugeben, dass ein fester Teig entsteht, der sich mit einem Löffel abstechen lässt. Den Teelöffel in die kochende Suppe tauchen, einen Knödel abstechen, in die Suppe gleiten lassen und so nach und nach den ganzen Teig verbrauchen. Das Ganze noch etwa 5 Minuten kochen lassen, noch einmal abschmecken, mit Petersilie bestreuen und servieren.

ZURÜCK

Obst- und Gartenbauverein Obernburg am Main / Impressum