Archiv der Kategorie: Kuchen und Gebäck

Schwarzer Peter

Zutaten:
125 g Margarine 200 g Marmelade, Sorte nach Wunsch, 75 g Zucker, Salz 1/2 Pk. Vanillezucker, 300 g Mehl, 1 El. Kakaopulver, evtl. die doppelte Menge 3/4 Pk. Backpulver 100 g Haferflocken oder 100 g Kokosraspel; Puderzucker zum Bestreuen

Zubereitung:
Die Margarine schaumig schlagen, mit der Marmelade, Zucker, Salz und dem Vanillezucker verruehren. Das Mehl mit Kakaopulver und dem Backpulver sieben und nach und nach mit Haferflocken oder Kokosraspeln zu der schaumigen Masse geben. Den Teig in einer gefetteten Form bei mittlerer Hitze etwa 50 Minuten backen. Mit Puderzucker bestreuen.

ZURÜCK

Obst- und Gartenbauverein Obernburg am Main / Impressum

Schokoladenkuchen Großmutterart

Zutaten:
150g Butter
1 Messerspitze Salz
100g Zucker
5 Eigelb
150g Haselnüsse oder Mandeln fein gemahlen
150g Lindt Chocolade Noir oder Lindt Kochchocolade
100g Mehl
1 Teelöffel Backpulver
5 Eiweiss
100g Zucker

Zubereitung:
=> eine Kastenform, 28cm lang, ausbuttern, oder Backpapier auslegen

=> Weiche Butter mit dem Salz rühren, bis sich Spitzen bilden, dann 100g Zucker und das Eigelb darunterrühren. Chocolade mit einem Messer fein hacken, zusammem mit den Nüssen darunterrühren. Mehl mit dem Backpulver sieben und mit der schaumigen Masse gut verrühren. Das Eiweiss leicht steif schlagen, 100g Zucker portionenweise dazu geben und weiterschlagen bis die Masse glänzt. Diese sorgfältig, mit dem Gummischaber unter die Butter/Chocolade-Masse ziehen bis alles gut gemischt ist und dann in die vorbereitete Cakeform einfüllen.

=> Backen: 50 Minuten im auf 180°C vorgeheizten Ofen. Auskühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen.

ZURÜCK

Obst- und Gartenbauverein Obernburg am Main / Impressum

Schichtkuchen mit Walnüssen

Zutaten:  1 TL Zimt (wer Zimt mag, nimmt 2 EL) 120 g Walnüsse, fein gehackt 40 g Zucker, braun 280 g Mehl 1 Pck. Backpulver 2 Prisen Salz 220 g Margarine 400 g Zucker 2 Ei(er) 1 Zitrone(n), abgeriebene Schale 2 EL Zitronensaft 250 g saure Sahne, oder Schmand 2 Pck. Vanillezucker 50 g Puderzucker 2 EL Milch.

Die Menge ist für eine Springform von 26 cm Durchmesser bestimmt.

Für die Streusel Zimt, braunen Zucker und gehackte Walnüsse mischen, beiseite stellen.

Zubereitung: Margarine mit Zucker weich rühren, Eier dazugeben, gut aufschlagen. Vanillezucker, Saure Sahne, Zitronenschale und Saft dazu, gut mischen. Mehl, Backpulver und Salz dazugeben, gut unterheben.
Eine Hälfte des Teiges in die Form füllen, mit einer Hälfte der Streuselmischung bestreuen, mit dem restlichen Teig bedecken, abschließen mit den restlichen Streuseln.
Backen bei 180° Umluft, ca. 55 Minuten.

Für die Puderzuckerglasur Milch und Puderzucker gut verrühren, über den leicht abgekühlten Kuchen streichen.

Da dieses Rezept aus Amerika stammt, ist die Zuckermenge sehr groß.
Man kann den Zucker sicher um 100g reduzieren, aber es ist sehr lecker so.

ZURÜCK

Obst- und Gartenbauverein Obernburg am Main / Impressum

Rhabarberkuchen mit Vanillecreme und Streusel

Zutaten:
für den Teig – 100 g Butter, 80 g Zucker, 1 Päck. Vanillezucker, 2 Eier, 75 g Schmand, 180 g Mehl, 1 gehäuft. TL Backpulver
für die Creme – 1 Päck. Puddingpulver Vanille, 40 g Zucker, 375 ml Milch, 125 g Schmand
für den Belag – 6 Stangen Rhabarber
für die Streusel – 200 g Mehl, 100 g Zucker, 150 g Butter, 1 Päck. Vanillezucker, Zimt nach Geschmack, Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:
Den Rhabarber schälen, in kleine Stücke schneiden und zuckern. Etwa eine halbe Stunde ziehen lassen. Danach in einem Sieb gut abtropfen lassen.
In der Zwischenzeit aus den Zutaten für den Teig einen Rührteig herstellen und in eine gefettete Springform (28 cm Durchmesser) füllen. Bei 180° im vorgeheizten Backofen ca. 15 Minuten vorbacken.
Für die Streusel Mehl, Zucker, Vanillezucker und Zimt mit der Butter zu einer krümeligen Masse verkneten.
Den Pudding mit dem Zucker und der Milch kochen und unter ständigem Rühren etwas abkühlen lassen. Den Schmand unterrühren und auf dem Kuchenboden verteilen. Darüber die Rhabarberstücke verteilen und die Streusel darüber streuen. Den Kuchen bei 180° ca. 30 – 35 Minuten fertig backen lassen.
In der Form auskühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen.

ZURÜCK

Obst- und Gartenbauverein Obernburg am Main / Impressum

Kürbiskuchen mit Honigmarzipan

Zutaten: 250 g Kürbis, 250 g gemahlene Mandeln, Saft u. abgeriebene Schale einer Zitrone, 350 g Dinkel- oder Weizenvollkornmehl, 2 TL Zimt, 3/4 TL Kardamon, 2 MSP Nelken, 1 Prise Meersalz, 200 g weiche Butter, 300 g fein gemahlener Vollrohrzucker, 200 ml Milch, 1 Backpulver, etwas Aprikosenmarmelade, 200 g. Honigmarzipan.

Zubereitung: Den Kürbis fein reiben, mit den Mandeln u. der Zitrone mischen. Butter schaumig rühren, Zucker hinzufügen. Mehl mit Gewürzen mischen, abwechselnd mit der Milch unter die But-ter-Zuckermasse rühren. Backpulver unter das letzte Drittel Mehl mischen. Kürbis-Mandel-Mischung unter die Masse heben und in eine gefettete Form füllen. Bei 180-190° 65 Minuten ba-cken. Den leicht abgekühlten Kuchen mit heißer Aprikosenmarmelade bestreichen. Mit Marzipan verzieren.

ZURÜCK

Obst- und Gartenbauverein Obernburg am Main / Impressum

Kirschkuchen mit Marzipanguss

Zutaten für den Teig: 75 g Butter, 75 g Zucker, 1 Ei, 150 g Mehl, 1 TL Backpulver

Zutaten für den Belag: 500 g Sauerkirschen (entsteint gewogen), 2 EL Semmelbrösel, 60 g Butter, 60 g Zucker, 100 g Marzipanrohmasse, 80 g Mehl, 1 Ei, 1 Pr. Salz, abgeriebene Schale einer Zitrone

Zubereitung: Die Zutaten für den Mürbteig rasch verkneten und den Teig 30 Min. kühl stellen. Die Kirschen auf einem Sieb abtropfen lassen.
In der Zwischenzeit für den Marzipanguss die weiche Butter mit dem Zucker schaumig schlagen, mit der in Stücke geschnittenen Marzipanrohmasse glatt rühren, Salz, Ei, Mehl und Zitronenschale zufügen und alles zu einem glatten, weichen Teig verarbeiten. Wenn er zu fest ist, noch etwas Milch zufügen.
Den Mürbteig aus dem Kühlschrank nehmen und auf einem bemehlten Brett (5cm größer als der Springformboden misst) ausrollen, in die Form heben und den Rand andrücken. Den Boden mit Semmelbröseln bestreuen und die Kirschen daraufgeben. Das Obst mit dem Marzipanguss bestreichen.
Den Kuchen bei 180 Grad 40 Minuten backen. Nach dem Auskühlen mit Puderzucker bestreuen.

ZURÜCK

Obst- und Gartenbauverein Obernburg am Main / Impressum

Gestürzte Apfeltarte

Zutaten:
150 g Mehl, 100 g Butter, 60 g Zucker, 1/2 Ei, 2 kg säuerliche Äpfel, 100 g Butter, 300 g Puderzucker

Zubereitung:
Mehl, Butter, Zucker und Ei zu einem glatten Mürbteig verkneten, kalt stellen. Die Äpfel schälen, Kernhaus ausstechen und in 5 mm dicke Scheiben schneiden. Eine Backform dick mit Butter einstreichen. Abwechselnd Butter, Puderzucker und die Apfelscheiben in die Form einschichten, dann die Form in den Backofen geben und 30 Minuten bei Unterhitze und 250 Grad backen lassen. Nun den Teig dünn auswellen, auf die Äpfel geben und nochmals bei 225 Grad goldbraun backen lassen.
Anschließend sofort den Kuchen auf ein Blech stürzen und mit Puderzucker bestreuen, nochmals 5 – 10 Minuten übergrillen bis der Zucker karamelisiert.

ZURÜCK

Obst- und Gartenbauverein Obernburg am Main / Impressum

Dinkelvollkornbrot à la Christoph

Zutaten: 500 g Dinkelvollkornmehl (oder frisch gemahlene Dinkelkörner), 2 Eßl. Sonnenblumenkerne, 2 Eßl. Kürbiskerne, 2 Eßl. Leinsamen und wer will kann noch Sesam dazugeben. 1 Teel. Salz, Gewürze nach Geschmack, ich gebe immer 1 Teel. Anis, 1 Teel. Fenchel, 1 Teel. Korriander und 1 Teel. Kümmel als ganzes und jeweils die gleiche Menge nochmals frisch gemahlen hinzu. Außerdem 500 ml handwarmes Wasser, 1 Päckch. Hefe und 2 Eßl. Apfelessig.

Zubereitung: Die Hefe im Wasser vollständig auflösen, Essig hinzufügen. Mehl und Gewürze vermischen, flüssige Hefe und Salz einrühren und 10 Minuten mit dem Knethaken gut verrühren.
In eine 30 cm Kastenform füllen und bei 225 °C 45 Minuten backen. Auskühlen lassen und in einem Geschirrhandtuch aufbewahren (hält ca. 1 Woche).

ZURÜCK

Obst- und Gartenbauverein Obernburg am Main / Impressum

Dinkel-Kräuter-Muffins

Zutaten für 12 Portionen:
200 g Dinkelmehl, 1/2 TL Backpulver, 1 Prise Salz, Pfeffer aus der Mühle, je 1 Prise Thymian, Rosmarin, Basilikum und 1 TL Petersilie, 30 g Parmesan gerieben, 2 Eier und 50 g Butter in Flöckchen.

Zubereitung:
Mehl und Backpulver sieben, Salz, Pfeffer, Kräuter und Käse untermischen. In die Mitte eine Mulde drücken, die Eier hineingeben und mit etwas Mehl verrühren. Die Butter darüber geben und alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten. 35 Minuten ruhen lassen.
Muffinform ausfetten, kühl stellen. Backofen auf 200 °C (Umluft 180 °C, Gast Stufe 3 – 4) vorheizen.
Aus dem Teig 12 Kugeln formen, in die Form setzen. Die Muffins 20 – 25 Minuten backen.

ZURÜCK

Obst- und Gartenbauverein Obernburg am Main / Impressum

Buchweizenkörnerbrot

200 g Buchweizenmehl, 600 g Dinkelmehl, Typ 630, 3 TL Salz, 40 g Hefe, 3/8 Liter Wasser, 4 EL Obstessig, 100 g Sesamsamen, 100 g Sonnenblumenkerne, 100 g Leinsamen, 6 EL Haferflocken, grob, 1 EL Sesamsamen, 1 EL Sonnenblumenkerne, 1 EL Leinsamen Buchweizenmehl mit Dinkelmehl und Salz vermischen. Frische Hefe in lauwarmen Wasser auflösen. Obstessig zufügen und verrühren. Sesamsamen, Sonnenblumenkerne und Leinsamen unter das Mehl mischen. Flüssigkeit zur Mehlmischung geben und Teig gut durchkneten. Das geht bei mir am besten mit einer Küchenmaschine, die lass ich dann 10 Minuten auf Stufe 1,5 rühren. Eine normale Kastenform (30 cm) einfetten, mit groben Haferflocken ausstreuen und Brotteig einfüllen. Das Buchweizenkörnerbrot der Länge nach einschneiden, mit Wasser bepinseln und mit je 1 El der Körnermischung bestreuen. Buchweizenkörnerbrot in den kalten Ofen schieben. Auf der 2. Schiene von unten bei 200° Umluft oder 220° Ober-/Unterhitze ca. 60 Minuten backen. Wenn man mit dem Fingerknöchel auf den Boden vom Buchweizenkörnerbrot klopft und es hohl klingt, ist das Brot durchgebacken. Brot auf ein Gitterrost legen und auskühlen lassen.Die Menge der Körner können variiert werden, wer mag kann auch gerne Kürbiskerne dazugeben.

ZURÜCK

Obst- und Gartenbauverein Obernburg am Main / Impressum